04.03.2024 in Kommunalpolitik

SPD-Ortsvereine Heimsheim/Heckengäu & Wiernsheim/Wurmberg beschließen Kreistagsliste für Wahlkreis 8 im Enzkreis

 
SPD Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 8 des Kreistags

Die SPD hat die Nominierung ihrer Kandidatinnen und Kandidaten für den Wahlkreis 8 des Kreistags erfolgreich abgeschlossen. Wichtige Themen wie der ÖPNV, die beruflichen und sonderpädagogischen Schulen, stehen dort auf der Tagesordnung. Die zehn Kandidierenden wurden erfreulich unkompliziert gefunden. Alle fünf Männer und die fünf Frauen hatten sich bei einem Treffen im Vorfeld bereits kennengelernt und ausgetauscht. Der formale Teil der Versammlung konnte unter der Leitung von Rolf Vetter deshalb schnell und einstimmig abgeschlossen werden. Er zeigte sich mit der guten Altersmischung, dem ausgeglichenen Frauen- und Männeranteil und der Vielfalt auf der Liste sehr zufrieden.

Angeführt wird die Liste von Matthias Enz, Bürgermeister von Wiernsheim, der bereits Mitglied im Kreistag ist. Auf Platz 2 wählte die gut besuchte Versammlung Nastasja Schmidt, Vorsitzende des SPD-Ortsverbands Heimsheim/Heckengäu. Jeweils im Wechsel von Männern und Frauen folgen auf den weiteren Plätzen: Andreas Schur (Friolzheim), Rita Schmidt (Heimsheim), Joachim Baumgärtner (Mönsheim), Ulrike Brandauer (Wiernsheim), Frank Bäuerle (Iptingen), Mirjam Stößer (Mönsheim), Harald Scholl (Wiernsheim). Mit Ajka Sadovic (Wimsheim) auf Platz 10, stellv. Vorsitzende der Jusos Baden-Württemberg, konnte eine prominente Kandidatin gewonnen werden.

Das Bedürfnis nach Austausch war groß. Lebhaft diskutierte die Versammlung mit unterschiedlichen Positionen u.a. über Themen wie Bürgernähe von Politikern, Rechtspopulismus, mangelhafte politische Bildung und die Herausforderungen der Ampelkoalition in Berlin.

16.04.2023 in Kommunalpolitik

Flurputzede am 15. April

 

Am Samstag, 15. April, beteiligten wir uns wieder bei der Flurputzede der Stadt Heimsheim. Von 9 - 12 Uhr sind wir, gut ausgestattet mit Zangen, Warnweste, Handschuhen und Mülltüten, durch Heimsheim spaziert und haben unser Städtchen sauberer gemacht. Leider kam einiges zusammen. Die Verunreinigung durch Zigarettenkippen ist uns am Häufigsten aufgefallen, vor allem in den Bereichen von Bushaltestellen. 

Nach getaner Arbeit gab es um 12 Uhr im Bauhof eine kleine Stärkung. Wir freuen uns, dass sich so viele, und vor allem Familien mit Kindern, der Aktion angeschlossen haben und hoffen, dass sie auch im nächsten Jahr wieder stattfindet.

 

10.02.2022 in Kommunalpolitik

Ärztemangel in Heimsheim/Mehr Geschwindigkeit für das Ärztehaus

 

In einem gemeinsamen Schreiben mit der Initiative für Kinder und Jugendliche e.V. und dem Stadtseniorenrat e.V. haben wir uns an Hr. Bürgermeister Troll gewandt und ihm die problematische Situtation in unsere Stadt nochmals aufgezeigt. Der Ärztemangel aufgrund der Schließung einer Hausarztpraxis und der allgemeine Mangel an Kinderärzten bewegt uns alle. Wir bitten daher die Verwaltung beim Thema Stadtentwicklung, insbesondere beim geplanten Ärztehaus mehr aufs Tempo zu drücken um Heimsheim so attraktiv wie möglich für eine Arztpraxis zu gestalten.

Folgenden Aufruf haben wir an die Stadt gesendet.

12.10.2021 in Kommunalpolitik

Schafstall Heimsheim

 

06.03.2021 in Kommunalpolitik

Gute Nachrichten für unser Lehrschwimmbecken

 

 

Seit Februar 2018 ist unser Lehrschwimmbecken an der Ludwig-Uhland-Schule aufgrund von gravierenden Mängeln geschlossen. Das Gesamtvolumen einer Sanierung beläuft sich auf 2,1 Mio. €. Die Stadt folgte im August 2020 einem Projektaufruf des Bundes zur Förderung der Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur und stellte einen Förderantrag. 1,2 Mio. € wurden uns nun aus Berlin zugesagt.

Das ist ein toller Betrag, den wir dem Einsatz unserer Bundestagsabgeordneten Katja Mast zu verdanken haben!

Wir freuen uns, dass der Umsetzung dieses Projekts nun nichts mehr im Wege steht und wir das Lehrschwimmbecken nach einer umfassenden Sanierung wieder nutzen können. In der heutigen Zeit, in der viele Kinder nicht mehr schwimmen können, ist es besonders wichtig eine solche Einrichtung vor Ort zu haben.

10.02.2021 in Kommunalpolitik

Haushalt 2021 der Stadt Heimsheim

 

In der vergangenen Gemeinderatssitzung am 8.2. wurde der Haushalt für das aktuelle Jahr verabschiedet. Es dürfte jedem klar sein, dass dies in den aktuellen Zeiten eine herausfordernde Aufgabe darstellt. Es ist unklar wie sich die Gewerbesteuereinnahmen und andere sichere Einnahmequellen entwickeln und welche Ausgleichszahlungen von Bund und Land getätigt werden.

In diesem Jahr wird sogar eine Kreditaufnahme nötig sein, um die anstehenden Investitionen zu bewältigen. Wir sehen dies nicht als Problem, da wir als Kommune die Aufgabe haben, die Wirtschaft am Laufen zu halten und eine funktionierende Infrastruktur für die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stellen müssen.

Zum Jahresbeginn verfügte die Stadt über liquide Mittel in Höhe von 7,4 Mio. €, der voraussichtliche Bestand zum Ende des Jahres sind knapp 900 Tsd. €.

Die Projekte, die das Haushaltsjahr 2021 bewegen sind, die Fertigstellung des Bauhofneubaus, die Erweiterung des Feuerwehrhauses, der Bau des Radwegs nach Perouse, die Neugestaltung zweier Grabfelder auf dem Friedhof, die Sanierung des Zentralspielplatzes, weitere Planungen im Zuge der Stadtentwicklung und viele weitere Themen.

Das Thema Lehrschwimmbecken musste leider noch ein Jahr nach hinten verschoben werden, da wir diesbezüglich noch auf Fördergelder des Bundes hoffen. Für diese Sanierung werden wir uns jedoch intensiv einsetzen.

Wir, die SPD-Faktion, haben auf Zuruf einer Heimsheimer Bürgerin die Errichtung eines Trimm-Dich-Pfades mit auf die Agenda schreiben lassen, dies wurde auch einstimmig angenommen. Gerade in Zeiten, in denen man sich nicht weit vom Heimatort entfernen sollte und auf die Naherholung im Ort angewiesen ist, bietet dies ein abwechslungsreicher Mehrwert für die Heimsheimer Bürgerinnen und Bürger.

Sollten Sie spezifische Fragen zum Haushalt bzw. aktuellen Themen aus dem Gemeinderat haben, kommen Sie gerne auf uns zu.

06.07.2020 in Kommunalpolitik

Erfolgreiche Aktion Stadtradeln!

 
Ralf Lauer OV Mühlacker, Hannah Hensler, Christoph Friedrich, Katja Mast (MdB)

Mit einem überragenden Ergebnis konnte das Team „SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu“ die zweite Teilnahme an der Aktion Stadtradeln beenden. Mit Unterstützung des „Freizeitsports“ und zahlreichen motivierten Radlerinnen und Radlern konnten wir in diesem Jahr 7.161 Kilometer erradeln (in 2019 1.845 Kilometer). Von 106 gemeldeten Teams im Enzkreis konnten wir den achten Platz erzielen! Allein der Erstplatzierte radelte innerhalb der drei Aktionswochen 989 Kilometer.

Wir freuen uns, dass sich insgesamt 32 Radelnde der Aktion angeschlossen haben.

Einen kleinen Abschluss der Aktion gestalteten wir gemeinsam mit den Radlerinnen und Radlern vom Stadtseniorenrat, die mit ihrem Team „Stadtseniorenrat Heimsheim – barrierefrei radeln!“ angetreten sind. Nach einer kleinen Heimsheim-Rundfahrt trafen wir uns am Grundweg zu einer kleinen Erfrischung, von wo aus im nächsten Jahr endlich der lang ersehnte Radweg nach Perouse gebaut werden soll. Dies begrüßen wir sehr und hoffen auf eine schnelle Verwirklichung. Auch unsere Bundestagsabgeordnete Katja Mast und Ralf Lauer vom Ortsverein Mühlacker radelten mit und waren von dieser Leistung begeistert.

Unser Ziel ist es ebenfalls, dass Heimsheim im nächsten Jahr als Kommune teilnimmt und sich innerhalb des Städtles viele Teams für einen spannenden Wettkampf finden.

Die Verlosung der Preise werden wir nach der sieben-tägigen Nachtragsfrist verlosen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die fleißig Kilometer für die Umwelt und den Ausbau von Radwegen gesammelt haben.

Weiterhin fleißiges und unfallfreies Radeln Allen!

05.06.2020 in Kommunalpolitik

Erlass der Hälfte der März-Gebühren (Kita und Hort)

 

Auf Antrag der SPD-Fraktion werden die Hälfte der März-Gebühren für Kita- und Hortbetreuung erlassen. Ein Antrag auf die Erstattung der gesamten März-Gebühren wurde unlängst abgelehnt. Den Antrag auf Erstattung der gesamten März-Gebühren, obwohl im März Leistung erbracht wurde, stellten wir, weil wir den Familien in dieser herausfordernden Zeit entgegenkommen wollten.

05.06.2020 in Kommunalpolitik

Der Gemeindetrat steht hinter dem Fairtrade-Team

 

Das Fairtrade-Team um unsere ehemalige Gemeinderätin Renate Niehaus wünschte sich ein Meinungsbild vom Gemeinderat ob er noch immer hinter den Bemühungen der Faitrade-Gruppe steht. Diese Zustimmung und viel Lob für ihr Engagement erhielten sie auch. Wir freuen uns mit Renate Niehaus über dieses Feedback.

Den Artikel aus der Leonberger Kreiszeitung vom 4.6.2020 finden Sie anbei.

05.06.2020 in Kommunalpolitik

Die SPD bremst die Stadtentwicklung NICHT

 

In der letzten Gemeinderatssitzung (2.6.) wurde mehrheitlich beschlossen, die Beauftragung der Planer (die bereits ihre Arbeit in Sachen Stadtentwicklung aufgenommen haben) zu stoppen bzw. noch nicht zu beauftragen. Die Gründe für die Verschiebung des Tagesordnungspunkt sei die unklare finanzielle Auswirkung der Corona-Krise auf den städtischen Haushalt.

Wir sind der Meinung, dass wir die Stadtentwicklung jedoch auf keinen Fall bremsen sondern eher beschleunigen sollte und haben gegen die Vertagung dieses Punktes gestimmt. Wir als Kommune haben die Aufgabe die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Das Statement der Stadt lesen Sie hier: https://www.heimsheim.de/news/gemeinderat-bremst-stadtkernentwicklung__977.php

21.04.2020 in Kommunalpolitik

Antrag auf Erlass der Beiträge für Kinderbetreuung im März

 

Anfang April hatten wir im Gemeinderat untenstehenden Antrag gestellt. Leider konnten wir hiermit keine Zustimmung bei unseren Ratskolleginnen und -kollegen erhalten. Der Bürgermeister stimmte unserem Antrag zu.

Uns ist bewusst, dass in der ersten März-Hälfte Betreuungsleistungen abgeleistet wurden. Trotzdem wollten wir mit diesem Antrag den Familien, die sehr stark unter der Corona-Krise leiden, etwas zurückgeben und diese zumindest finanziell entlasten.

Uns ist ebenfalls bewusst, dass auch auf die Stadt aufgrund von z.B. geringeren Gewerbesteuereinnahmen gewisse Aufgaben zukommen - trotzdem hätten wir es uns leisten wollen für diesen sozialen Beitrag aufzukommen.

 

10.12.2019 in Kommunalpolitik

Gemeinderatssitzungen im Dezember

 
Rolf Vetter, Gaby Wulff, BM Jürgen Troll

Der Gemeinderat schloss das Sitzungsjahr mit den beiden Sitzungen am 3. und 9.12. ab. Es standen nochmals wichtige Themen auf der Agenda.

Unser SPD-Stadtrat Rolf Vetter wurde für seine 20-jährige Tätigkeit im Gemeinderat geehrt. Im Rahmen dessen erhielt er vom Gemeindetag Baden-Württemberg eine Auszeichnung, die dieses Ehrenamt würdigt. Wir gratulieren Rolf und freuen uns, dass er uns noch weitere Jahre erhalten bleibt.

22.11.2019 in Kommunalpolitik

Bericht Gemeinderatsitzung

 

Bei der letzten Geneinderatsitzung am 11.November, standen die beiden Themen: Friedhofserweiterung und Gebühren Erhöhung im Kindergarten/Hort im Vordergrund. Bei der Friedhofserweiterung wurde der Vorschlag mit der Neugestaltung und Anlegung von 36 Baumgräbern, 81 Urnengräbern und 42 Grabkammern mehrheitlich angenommen. Somit hat man zukünftig verschieden Bestattungsformen zu Verfügung. Die Kosten belaufen sich auf ca. 500 000€

Bei der Anpassung der Gebühren zur Kindertagesbetreuungen wurde unser SPD Vorschlag auf eine einkommensbezogene Gebührenordnung umzustellen, leider von allen anderen GR Mitgliedern abgelehnt. So bleibt es in Heimsheim weiterhin, dass Geringverdiener den gleichen Obulus, wie sehr gut Verdiener, bezahlen müssen. Wir als SPD Fraktion finden dies sozial ungerecht und werden uns weiterhin für eine gerechtere Gebührenordnung einsetzen.

 

 

 

31.10.2019 in Kommunalpolitik

Bericht zum Bürgerforum am 29. Oktober 2019

 
Jan Sascha Hambach, Hannah Hensler und Rolf Vetter

Am vergangenen Dienstag fand in der Cafeteria der Zehntscheune ein Bürgerforum zum Thema „Klimawandel, was sollten Kommunen beitragen?“ statt. Unser Referent war Jan Sascha Hambach aus Renningen. Er referierte darüber wie auf Wunsch der SPD- und Grünen-Fraktion im Renninger Gemeinderat unlängst ein Beschluss gefasst wurde, bei allen zukünftigen Entscheidungen zu erörtern, ob ein Beitrag zum Klimaschutz bzw. zur Nachhaltigkeit geleistet werden kann. Der Vorschlag stammt aus einer Nachhaltigkeitsberatung, den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen und einer Bestandsaufnahme in der Stadt. Bei zahlreichen Projekten kann auf Nachhaltigkeit geachtet werden: Ökostrom/ LED-Beleuchtung, Innenentwicklung (sozialer Wohnungsbau, Parkplatzsituation), Holzbauweise, Öffentlicher Nahverkehr, Renaturierung; Blühwiesen, nachhaltige Waldnutzung uvm.

Auch wir in Heimsheim können noch mehr zum Thema Nachhaltigkeit beitragen, bzw. auch bereits umgesetzte Themen stärker kommunizieren. Aktuelle Themen in Heimsheim sind die LED-Beleuchtung im Neubaugebiet Lailberg 2, die Holzbauweise des dortigen neuen Kindergartens, der Wunsch endlich einen sicheren Radweg nach Perouse zu erhalten, das Bestreben nach einer Busverbindung nach Malmsheim bzw. Renningen. Die Forcierung des Themas Nachhaltigkeit ist uns ein Bedürfnis und wir werden versuchen, dieses Thema bei jeder zukünftigen Entscheidung zu berücksichtigen.

Vielen Dank an Jan Sascha für den interessanten Vortrag und an alle Gäste, die ihr Interesse an diesem wichtigen Thema gezeigt haben.

16.10.2019 in Kommunalpolitik

Bürgerforum zum Thema Klimawandel

 

Herzliche Einladung

 

Bürgerforum  

Dienstag, 29. Oktober

Beginn: 19:30  Uhr

Cafeteria Zehntscheune Heimsheim

„Klimawandel, was sollten die Kommunen beitragen“

 

mit Jan Sascha Hambach

Fraktionssprecher SPD Renningen

Er stellt den einstimmigen Beschluss des Gemeinderats zum Klimawandel in Renningen vor.  In anschließender Diskussion wollen wir beraten, ob dies in Heimsheim auch möglich sein könnte.

 

Es laden ein: SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu und die SPD Gemeinderatsfraktion

01.10.2019 in Kommunalpolitik

EBZ in Heimsheim

 

Der Gemeinderat ist nach der Sommerpause in die neue Saison gestartet und hat sich am 16. September überwiegend mit der Verpflichtung der restlichen drei Stadträte sowie mit Vergaben für Bauvorhaben beschäftigt. Der Bauhof bekommt ein weiteres Fahrzeug und im Feldwegesanierungsprogramm wurden zwei Feldwege zur Sanierung beschlossen.

Außerdem wurde bekannt gegeben, dass das Energie- und Bauberatungszentrum (EBZ) ab sofort monatlich auch in Heimsheim beraten wird. Der erste Termin ist am 2.10., anmelden kann sich jeder Bürger bei Frau Seifert auf dem Rathaus. Weitere Informationen über diese unabhängige Beratung zum Thema Häuslebau bzw. Sanierung finden Sie hier: https://ebz-pforzheim.de/index.php?id=38

Für diesen Bürgerservice hat sich die SPD-Fraktion im Rahmen der letzten Haushaltsberatung eingesetzt und wir freuen uns, dass es diese Möglichkeit ab sofort in Heimsheim gibt.

29.07.2019 in Kommunalpolitik

Sitzung des Gemeinderats am 22.07.2019

 

In der letzten Gemeinderatssitzung am 22.07. vor der Sommerpause wurde zunächst der neue Gemeinderat vereidigt, damit dieser beschlussfähig ist. Der neue Gemeinderat setzt sich aus neun Männern und fünf Frauen zusammen. Die Ausschüsse wurden neu besetzt und der Vize- und die Vize-Bürgermeisterin wurden gewählt.

02.07.2019 in Kommunalpolitik

Sitzung des Gemeinderats am 01.07.2019

 

Am gestrigen Montagabend fand die letzte Sitzung des „alten“ Gemeinderats statt. Die Themen waren zwei Bauvorhaben von Privatleuten sowie die Vergabe des Netzbetriebs an die Firma Vodafone GmbH und die Feststellung von Hinderungsgründen im Rahmen der Gemeinderatswahl.

Der Bürgermeister verkündete, dass Walter Gommel die Wahl bzw. das Amt als Gemeinderat nicht annehmen wird und daher Ulrich Meeh für die UWV im Rat nachrücken wird.

Als letzten, aber bedeutendsten Tagesordnungspunkt endete die Sitzung mit der Verabschiedung von Michael Teichmann und Renate Niehaus aus dem Gemeinderat. Herr Troll dankte den Ausscheidenden für ihre Arbeit und überreichte ihnen ein Geschenk.

Auch wir als SPD Fraktion und als OV Heimsheim danken Renate Niehaus für 20 Jahre sozialpolitische Arbeit im Heimsheimer Gemeinderat. Renate hat maßgeblich zum Erfolg der Zertifizierung zur Fairtrade Stadt beigetragen und hat die Belange der Bürgerinnen und Bürger stets neutral und sachlich vertreten. Wir hoffen, dass wir auch zukünftig von ihrem Rat profitieren können und wünschen ihr für die Zukunft alles erdenklich Gute.

 

11.06.2019 in Kommunalpolitik

Ein Dankeschön an unsere treuen Wählerinnen und Wähler

 

 

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Gemeinderatswahl und Kreistagswahl sagen Danke an alle Wählerinnen und Wähler.

12.05.2019 in Kommunalpolitik

Stadtspaziergang

 

Nach dem Motto "es gibt kein falsches Wetter - nur die falsche Kleidung" trafen sich einige Interessierte zum Stadtspaziergang am 08. Mai.
An diesem Abend tauschten wir Ideen für die Zukunft aus und am Ende gab es noch ein kleinen Umtrunk unter Regenschirme auf dem Schlosshof.
Vielen Dank an alle die da waren!

 

Unsere Termine

Alle Termine öffnen.

28.06.2024 - 18.07.2024 Stadtradeln 2024
Es geht wieder im Enzkreis los und wie jedes Jahr sind wir dabei! Ihr wollt eure geradelten Kilometer …

09.08.2024, 16:30 Uhr - 20:30 Uhr Sommerfest
weitere Informationen folgen...

26.09.2024, 17:00 Uhr - 19:30 Uhr Waldspaziergang
"Was macht der Klimawandel mit uns?" Weitere Informationen folgen...

Alle Termine

Social Media

  

Verfolgen Sie uns auf Facebook.

Unsere Besucher

Besucher:372585
Heute:65
Online:1